© 2019 Jürgen Erhard

Bis Er Jerusalem zum Ruhm der Erde macht
BOD logo.png
thalia-logo.jpg
Bücher.de.png
amazon.png

ausfühliche Leseprobe:

google books logo.jpg

O Jerusalem, ich habe Wächter auf deine Mauern gestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht einen Augenblick schweigen sollen. Die ihr den HERRN erinnern sollt, gönnt euch keine Ruhe! Und lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem wieder aufrichtet, und bis er es zum Ruhm auf Erden setzt! (Jes 62,6f. Schlachter 2000)

 

Oh, was mag dieser Ruf Gottes bedeuten? Was hat ER da seit jeher  schon immer vor?

     

Wer auch immer hinhört und Sein Wort auf „weichen, unvorbelasteten Boden“ fallen lässt, in dem wird eine Ahnung erwachen, worum es dabei geht. Der wird einem Feuer göttlicher Leidenschaft begegnen, das die Überzeugung in ihm festigen wird:

Es geht um Alles.  Um das innigste Verlangen, das der Vater seit jeher im Herzen trägt und unweigerlich zur Erfüllung bringen wird! Dem wird dämmern, dass es alles mit der Art und Weise zu tun hat, wie ER von Urzeiten her bestimmt hat, dass Sein großer Plan konkret Realität wird: Sein Name geheiligt wird. Sein Reich kommt. Sein Wille geschieht: Wie im Himmel, so auf Erden. - Gemäß der Beschreibung der Propheten.

   

Israel spielte von jeher eine zentrale Rolle in JHWH's Heilplan und wird dies auch in Zukunft tun! Das zunehmend sowohl im Natürlichen als auch geistlich wiederherge-stellte Volk wird der Bibel nach  ein entscheidender Schlüssel dazu sein, dass Jesus tatsächlich als König Seines ganzen, zusammengehörigen und in Ihm zuletzt vereinten Volkes  wiederkommt, um mit ihm  Seine Friedensherrschaft auf Erden anzutreten.

   

In diesen Zeiten der Wiederherstellung  ruft Jeschua Ha‘Maschiach - der König der Juden - Seinen Leib zur Buße und Umkehr, wo dieser sich zu Unrecht  von seinen Wurzeln losgesagt und entfremdet hat; Seinen Brüdern im Fleisch dabei Verachtung, Verurteilung und Gleichgültigkeit  entgegengebracht hat anstelle von Wertschätzung, Liebe und Trost.  In der Erkenntnis, dass wir nicht ersetzt  haben, sondern lediglich aus Gnade mit hineingenommen, ja eingepfropft sind in das, was Gott mit Seinem Bundesvolk Israel begonnen hat  und bald machtvoll zur Vollendung bringen wird.